Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand November 2021)

Universalmuseum Joanneum GmbH
Mariahilferstraße 2-4
A-8020 Graz

Firmenbuchnummer: FN 230017 k (Landesgericht für ZRS Graz)
UID-Nummer: ATU 56456579

Tel: +43-316/8017-0

Geltungsbereich:

Nachfolgende Geschäftsbedingungen gelten für alle aus dem Webshop begründeten Vertragsverhältnisse zwischen der Universalmuseum Joanneum GmbH und Ihren Kund*innen. Mit der Bestellung im Webshop akzeptieren die Kund*innen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Produkte:

  1. Die Universalmuseum Joanneum GmbH bietet in Ihrem Webshop unter der Website www.shop.museum-joanneum.at, welche zusätzlich verlinkt ist auf die allgemeine Website der Universalmuseum Joanneum GmbH (www.museum-joanneum.at) kostenlose Online-Programme für Kund*innen an. Unter Angabe des Namens und der Email-Adresse erhalten die Kund*innen von der Universalmuseum Joanneum GmbH einen Link über das Videokonferenz-Tool „Zoom“, um am gebuchten Online-Programm teilnehmen zu können.
  2. Weiters können von den Kund*innen kostenpflichtige Veranstaltungen im Webshop reserviert und bezahlt werden.

Preise:

  1. Die angebotenen Online-Programme sind für die Kund*innen kostenfrei.
  2. Für die Veranstaltungen, welche mittels Webshop reserviert werden, gelten die zum Zeitpunkt der Reservierung auf der Website ersichtlichen Preise.

Leihvertrag Artothek Steiermark

Die Universalmuseum Joanneum GmbH, Mariahilferstraße 2–4, 8020 Graz tritt als Leihgeberin auf.

PRÄAMBEL

Im Rahmen der Präsentation „Artothek Steiermark“ der Neuen Galerie Graz werden von der Leihgeberin an die*den Leihnehmer*in ausgesuchte Kunstwerke verliehen.

§ 1 Gegenstand der Leihgabe

Die Leihgeberin stellt den Leihnehmer*innen Kunstwerke zur Verfügung. Es können maximal zwei Werke ausgeliehen werden.

 

§ 2 Dauer der Leihgabe 2021

Die Dauer der Leihgabe wird von 13.12.2021 bis längstens 15.11.2022 vereinbart.

§ 3 Ablauf

Die*der Leihnehmer*in kann den Leihgegenstand innerhalb der Reservierungszeit (03.12.2021 10:00 Uhr bis 09.12.2021 12:00 Uhr) digital bestellen. Im Zuge dieses Bestellvorganges ist die Leihgebühr gemäß § 5 dieses Vertrages über unseren Webshop zu entrichten. Mit Entrichtung der Leihgebühr und Unterfertigung des Leihvertrages durch die*den Leihnehmer*in ist die Reservierung für die*den Leihnehmer*in verbindlich.

§ 4 Abholung und Rückgabe

  1. Abholung: Der Leihgegenstand ist am 13. oder 14.12.2021 in der Zeit zwischen 8 bis 14 Uhr (nach vorheriger Terminvereinbarung) im Studien- und Sammlungszentrum des Universalmuseums Joanneum, Weinzöttlstraße 16, 8045 Graz, von der*dem Leihnehmer*in abzuholen. Die*der Leihnehmer*in hat sich bei Abholung gegenüber der Leihgeberin mit einem amtlichen Lichtbildausweis auszuweisen und den Meldezettel vorzulegen. Die Leihgeberin sorgt bei Übergabe des Leihgegenstandes für deren angemessene Verpackung. Im Zuge der Abholung erhält die*der Leihnehmer*in eine Kopie des von der Leihgeberin unterfertigten Leihvertrages. Das Originaldokument verbleibt bei der Leihgeberin. Ein direkter Transport der Leihgabe vom Ausgabeort nach Hause ist obligatorisch.
  2. Rückgabe: Der Leihgegenstand ist von der*dem Leihnehmer*in am 14. oder 15.11.2022 in der Zeit zwischen 8 bis 14 Uhr (nach vorheriger Terminvereinbarung) am selben Ort zurückzugeben. Die*der Leihnehmer*in hat die Leihgabe nach Ende der Leihdauer in derselben oder einer gleichartigen Verpackung zu retournieren, wie sie bei Abholung von der Leihgeberin ausgehändigt wurde. Ein direkter Transport der Leihgabe von zu Hause zum Rückgabeort ist obligatorisch.

§ 5 Leihgebühr

Die*der Leihnehmer*in hat gemäß § 3 dieses Vertrages bei Bestellung des Leihgegenstandes eine pauschale Leihgebühr in Höhe von 50 Euro pro Kunstwerk an die Leihgeberin zu entrichten. Darin enthalten ist eine Kunstversicherung, die seitens der Leihgeberin abgeschlossen wurde.

§ 6 Versicherungsbedingungen

Die Räumlichkeiten der*des Leihnehmerin*Leihnehmers müssen einen angemessenen Sicherheitsstandard erfüllen – Zylinderschloss mit Sicherheitsbeschlag, bei mehrflügeligen Türen Schutz gegen Riegelzug, bei nach außen aufgehenden Türen Band- oder Aushebesicherung, bei Holzzargen Sicherheitsschließblech, bei Glasteilen in Türen Vergitterung oder durchbruchhemmende Verglasung. Voraussetzung des Versicherungsschutzes in Büroräumlichkeiten ist, dass die Räumlichkeiten, in denen sich der Leihgegenstand befindet, während der Arbeitszeiten durch Mitarbeiter*innen besetzt/beaufsichtigt sind. Außerdem sind außerhalb der Arbeitszeiten die mechanischen und – sofern vorhanden – elektronischen Sicherheitseinrichtungen anzuwenden.

Die Kunstwerke müssen ihrer Natur gemäß transportgerecht verpackt und mit der im Museumsbetrieb üblichen Sorgfalt behandelt werden. Es besteht kein Versicherungsschutz für Schäden infolge von Einbruchdiebstahl in das Kraftfahrzeug, Raub oder Diebstahl des ganzen Fahrzeuges, wenn Kunstwerke im unbesetzten, unbeaufsichtigten Kraftfahrzeug zurückgelassen werden.

§ 7 Pflichten der*des Leihnehmerin*Leihnehmers

Die*der Leihnehmer*in veranlasst ab Abholung des Leihgegenstandes bis zur Rückgabe an die Leihgeberin die zum Schutz der Leihgaben erforderlichen Vorsichts- und Sicherungsmaßnahmen. Eine Kurzanleitung zur Behandlung und Bewahrung der Leihgabe bildet als Anhang 1 einen integrierten Bestandteil dieses Vertrages. Die*der Leihnehmer*in verpflichtet sich, die Kurzanleitung striktest einzuhalten sowie den Leihgegenstand in keiner Weise zu verändern, insbesondere keinerlei Umrahmungen, Montierungen, Manipulationen an rückseitigen Beschriftungen jeglicher Art sowie Restaurierungs- oder Reinigungsarbeiten an diesem vorzunehmen bzw. vornehmen zu lassen.

Die*der Leihnehmer*in ist verpflichtet, der Leihgeberin einen Umzug bzw. Wechsel des Standortes der Leihgabe unverzüglich bekanntzugeben.

§ 8 Beschädigung oder Verlust

Es gelten die Bestimmungen der §§ 978 bis 982 ABGB. Die*der Leihnehmer*in haftet bei sorglosem Umgang, mutwilliger Gefährdung mit Schadensfolge sowie vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Beschädigung für den dadurch entstandenen Schaden an der Leihgabe.

§ 9 Vorzeitige Beendigung des Leihverhältnisses

Die*der Leihnehmer*in ist jederzeit berechtigt, den Leihgegenstand ohne Angabe von Gründen der Leihgeberin zurückzugeben. In diesem Fall muss mit der Leihgeberin ein Rückgabetermin (mit genauer Orts- und Zeitangabe) vereinbart werden. Eine bereits entrichtete Leihgebühr kann in diesem Fall von der Leihgeberin nicht zurückerstattet werden.

§ 10 Herstellung von Foto- und Filmaufnahmen

Foto- und Filmaufnahmen der Leihgabe sind ausschließlich für private Zwecke gestattet. Die Anfertigung von Reproduktionen jeglicher Art, insbesondere zum Zwecke der Vervielfältigung und Verbreitung des Leihgegenstandes, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und ist nicht gestattet.

§ 11 Datenschutz

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der*des Leihnehmerin*Leihnehmers erfolgt ausschließlich nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Datenschutzgesetzes in den jeweils geltenden Fassungen. Die personenbezogenen Daten der*des Leihnehmerin*Leihnehmers werden zum Zwecke dieser Vereinbarung verwendet und ausschließlich an die UNIQA Versicherungs AG zum Zwecke der Kunstversicherung (siehe § 5) weitergegeben.

§ 12 Sonstiges

  1. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen gelten als nicht getroffen.
  2. Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird das sachlich zuständige Gericht in Graz vereinbart.
  3. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des IPRG.
  4. Dieser Vertrag wird in einer Ausfertigung erstellt, die*der Leihnehmer*in erhält eine Kopie.
  5. Sie haben ab Einzahlung der Leihgebühr ein 14-tägiges Rücktrittsrecht von der Bestellung der Ausleihe.

Gewährleistung und Haftung:

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen gegenüber Kund*innen.

Diese Webseite (www.shop.museum-joanneum.at) sowie die allgemeine Website der Universalmuseum Joanneum GmbH (www.museum-joanneum.at) wurde nach bestem Wissen erstellt und gewissenhaft getestet. Dennoch übernimmt die Universalmuseum Joanneum GmbH keinerlei Haftung welcher Art auch immer (zum Beispiel, dass die Funktionen auf der Website fehlerlos sind, dass Fehler behoben werden oder dass die Website bzw. der Server frei von Viren oder anderen schädigenden Programmen, Funktionen, etc. ist).

Schadenersatzansprüche des Kunden hinsichtlich kostenfreien Bestellungen aus welchem Rechtsgrund immer, insbesondere wegen Nichterfüllung (wenn das Online-Programm aus welchem Grund auch immer nicht stattfinden kann), Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, etc. sind ausgeschlossen.

Inhalte von verwiesenen bzw. verlinkten Seiten sind ausdrücklich kein Bestandteil der Webseite. Eine Gewährleistung oder Haftung für Inhalte von verwiesenen Seiten wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Universalmuseum Joanneum GmbH distanziert sich ausdrücklich von allfällig rechtswidrigen Inhalten auf verwiesenen Seiten und ist für Inhalte sowie Funktionen derartiger Websites nicht verantwortlich.

Sofern die Kund*innen aus welchem Grund auch immer am gebuchten Online-Programm nicht teilnehmen, hat die Universalmuseum Joanneum den Kund*innen gegenüber ebenfalls kein Recht auf Schadenersatz aus welchem Rechtsgrund auch immer. Dieser gegenseitige Haftungsausschluss gründet auf der Kostenfreiheit der angebotenen Online-Programme.

Die Reservierung wird mit Bezahlung der Veranstaltung direkt im Webshop (Kreditkarte oder Sofortüberweisung) verbindlich. Die Kund*innen haben die Möglichkeit, die Reservierung der Veranstaltung zu stornieren. In diesem Fall ist die Stornierung rechtzeitig schriftlich an team-webshop@universalmuseum.at zu richten. Sofern das Storno rechtzeitig einlangt, erhalten die Kund*innen den bezahlten Betrag zurückerstattet.

Kundenkonto:

Die Kund*innen stimmen ausdrücklich zu, dass bei der Universalmuseum GmbH automatisch mit der ersten Bestellung ein Kundenkonto eingerichtet wird. Für die Erstellung des Kundenkontos werden folgende Daten benötigt: Vorname, Nachname, Firmenname (optional), Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Zahlungsinformationen (abhängig von der verwendeten Zahlungsart). Optional kann eine Lieferadresse mit folgenden (von der Rechnungsadresse abweichenden) Daten angegeben werden: Vorname, Nachname, Firmenname (optional), Adresse.

Ein Kundenkonto kann auf auf zwei Arten erstellt werden:

  1. Über den Bereich „Mein Account“: Nach Angabe einer E-Mail-Adresse erhält man eine Benachrichtigung per Mail, dass ein neues Konto erstellt wurde. Ein Passwort wird automatisch generiert, dieses befindet sich ebenfalls in dieser Mail.  Weitere personenbezogene Daten müssen erst im Rahmen der ersten Bestellung erfasst werden.
  2. Im Rahmen einer Bestellung: Hier müssen alle oben genannten Daten bekannt gegeben werden.

Bei jeder weiteren Bestellung kann auf das bestehende Kundenkonto zugegriffen werden.

Kund*innen sind jederzeit berechtigt, das Kundenkonto zu löschen/zu stornieren. Sollten Sie eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, schreiben Sie Ihr Anliegen an folgende Mail-Adresse:

datenschutz@museum-joanneum.at

oder postalisch an:

Universalmuseum Joanneum GmbH
Datenschutz
Mariahilferstraße 2-4, 8020 Graz

Mit Löschung/Stornierung des Kundenkontos werden sämtliche dem Kunden zuordenbaren Daten unwiderruflich gelöscht, bis auf die Daten, welche aufgrund geschlossener Verträge aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Datenschutz:

Die Universalmuseum Joanneum GmbH bearbeitet die notwendigen personenbezogenen Kundendaten (Name und Email-Adresse) unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen innerhalb der gesetzlichen Behaltefristen gemäß DSGVO. Die Daten werden in dem für das Vertragsverhältnis erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Kund*innen gestatten der Universalmuseum Joanneum GmbH diese Daten an mit der Durchführung des Vertrags beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.

Mit der Bestellung im Webshop haben die Kunden die Datenschutzerklärung, welche auf der allgemeinen Website der Universalmuseum Joanneum GmbH zu finden sind (www.museum-joanneum.at) gelesen, verstanden und akzeptiert.

Sonstiges:

Es gilt österreichisches Recht.

Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Universalmuseum Joanneum GmbH, Graz, vereinbart.

Die Universalmuseum Joanneum GmbH behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Bedarf zu ändern und anzupassen, wobei die Änderung jeweils nur für zukünftige Vertragsabschlüsse Geltung erlangt. Falls eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

STAND: Juli 2021